Zoom Müdigkeit: ein Beitrag von TH BENDER

In nur wenigen Monaten hat sich die Stimmung gewandelt von „Zoom ist das Beste!" zu „Bitte bloß nicht noch ein Zoom-Meeting."

Zoom-Müdigkeit ist vielleicht noch nicht als offizielle Diagnose anerkannt, aber es könnte genauso gut sein. Die BBC sprach mit Leuten, die in Bereichen wie „nachhaltiges Lernen" und „Wohlbefinden am Arbeitsplatz" arbeiten, um einen Einblick zu bekommen, was mit uns los ist. Es stellt sich heraus, dass wir viel härter arbeiten müssen, um nonverbale Hinweise über Video-Chat zu verarbeiten, als wir es persönlich tun.

Wenn Sie die Verzögerungen zwischen Ton und Bild hinzufügen, können Sie verstehen, warum die bei Zoom entstehende kognitive Dissonanz anstrengend ist.
Dazu kommt der performative Charakter von Videoanrufen. Wenn wir uns selbst auf dem Bildschirm sehen können, sind wir uns jeder Geste und unseres Gesichtsausdrucks bewusst. Und natürlich stehen wir jetzt alle in erster Linie unter enormem Druck.
Zoom mag auf absehbare Zeit ein notwendiger Akteur in unserem Leben sein, aber Pausen einzulegen - und unnötige Anrufe abzulehnen - könnte der Schlüssel zu unserer Gesundheit und unserem Glück sein.

Bitte beachten Sie den Link

Share this article

We accept PDF or MS Word documents only

Required*